Dallmeier Logo

Krankenhaus

Nicht nur Krankheiten im Griff – auch Sicherheit steht im Vordergrund

Gesundheit ist das höchste Gut des Menschen. Doch leider muss sich selbst Klinikpersonal oft mit ganz anderen Themen beschäftigen: Diebstähle, Streitigkeiten um eventuelle Kunstfehler oder sogar Säuglingsentführungen. Damit solche Situationen erst gar nicht mehr entstehen, oder zumindest schnell und kostengünstig aufgeklärt werden können, kommen moderne CCTV Videoanlagen von Dallmeier zum Einsatz.

Außenhautsicherung
Bereits bei der Außenhautsicherung kommt das Überwachungssystem zum Einsatz: Hochauflösende Kameras behalten jeden Winkel im Auge und stellen sicher, dass keine Person das Gelände unbefugt betritt. In den meisten Fällen übernimmt der Pförtner diese Aufgabe, schließlich ist die Betrachtungssoftware SMAVIA Viewing Client sehr übersichtlich und leicht zu bedienen, so dass nicht etwa extra Sicherheitspersonal eingesetzt werden muss.
Wird zusätzlich noch ein Kennzeichenerkennungssystem an das System angebunden, kann die Schaltung von Schranken oder Ampeln (z.B. im Parkhaus oder bei der Toreinfahrt) voll automatisch erfolgen.

Diebstahlschutz
Leider sind nicht alle vermeintlichen „Besucher“ nur deshalb im Krankenhaus, um ihren Lieben gute Besserung zu wünschen. Die frei zugänglichen und meist unverschlossenen Räume machen es potentiellen Dieben leicht, Klinik- und/oder Patienteneigentum mitgehen zu lassen – was für das Krankenhaus oft erhebliche wirtschaftliche Schäden nach sich zieht. Hochwertige Kameras auf den Fluren, bei Notausgängen, Fahrstühlen oder im Kassenbüro, die detailliertes Bildmaterial liefern, führen in den meisten Fällen zu einer eindeutigen Identifikation des Täters.

Mit Hilfe des SmartFinders, eines Systems zur intelligenten Suche nach Bewegung im Bild, können die relevanten Bildsequenzen schnell und einfach gefunden werden. Ein weiterer Vorteil der Dallmeier Recorder und Aufzeichnungsserver ist die Tatsache, dass die aufgezeichneten Bilder als Beweis vor Gericht zugelassen sind (LGC Forensics-Zertifizierung).

Sicherheit auf der Säuglingsstation
Immer wieder machen Fälle von Kindesentführungen aus der Säuglingsstation Schlagzeilen. Damit nicht nur die neugeborenen Babys friedlich in ihren Bettchen schlummern, sondern auch die Eltern beruhigt schlafen können, setzen viele Krankenhäuser auf Videosicherheitssysteme. Somit kann keine Person das Babyzimmer unbemerkt betreten. Die Flexibilität der Systeme erlaubt es außerdem, die Überwachungsanlage mit einem Zutrittskontrollsystem zu verknüpfen, damit niemand unbefugt Zutritt erhält.

Kunstfehler oder nicht?
Nach misslungenen Operationen oder schweren Geburten stellt sich häufig die Frage, ob bei dem Eingriff ein Fehler gemacht wurde. Auch solche Diskussionen lassen sich dank modernster Videotechnik schnell und eindeutig klären. Häufig werden während Operationen digitale Aufzeichnungssysteme eingesetzt, um den gesamten Eingriff später rekonstruieren zu können. Aus Hygienegründen steht der Recorder dabei nicht im Operationssaal selbst, sondern meistens in einem abgesetzten Raum. Auch der Datenschutz wird immer gewährleistet: Bei dem Aufklärungsgespräch, das ohnehin vor jeder OP stattfinden muss, wird auf die Möglichkeit einer Aufzeichnung hingewiesen, und der Patient entscheidet selbst, ob er diese annehmen will oder nicht.

Darüber hinaus finden die digitalen Aufzeichnungssysteme von Dallmeier in einem weiteren hochsensiblen medizinischen Bereich Anwendung: der Endoskopie. Unter Endoskopie versteht man ein diagnostisches Verfahren zur Untersuchung von Körperhöhlen und Hohlorganen, beispielsweise Magen, Dickdarm oder Luftröhre. Der Arzt kann dabei ohne großen chirurgischen Eingriff Krankheiten erkennen und sie gegebenenfalls gleich behandeln. Ein Endoskop besteht in der Regel aus einer Beleuchtungseinrichtung mit Kaltlicht (zur Vermeidung von Hitzeschäden an den Organen) und einer Kamera. Die Bilder der Kamera werden auf einem Monitor angezeigt, was dem Arzt die Behandlung erheblich erleichtert, da er die relevanten Organe übersichtlich und groß dargestellt sieht. Gleichzeitig werden die Aufnahmen auf einem Dallmeier-Recorder aufgezeichnet. Dies dient einerseits der späteren Diagnose auch durch nicht an der Endoskopie beteiligte Fachärzte, andererseits werden solche Aufzeichnungen häufig als Lehrmaterial für angehende Ärzte verwendet.

Videosicherheitstechnik als Lebensretter
Gerade auf der Intensivstation können sich die Patienten meist nicht selbst verständlich machen, wenn sich ihr Gesundheitszustand verschlechtert. Videosicherheitstechnik erlaubt es dem Personal, die Patienten immer beobachten zu können – denn im Ernstfall entscheidet eine schnelle Reaktion der behandelnden Ärzte über die Überlebenschancen des Patienten. Auch in Aufwachräumen wird so das Befinden der Patienten einfach vom Schwesternzimmer aus kontrolliert.

Anforderungen an das System
Die Anforderungen an Videosysteme in Krankenhäusern sind hoch: Zuverlässigkeit und Ausfallsicherheit, Gerichtsverwertbarkeit der Aufzeichnung, einfache Bedienung und Kontrolle sowie Flexibilität und Anpassungsfähigkeit. Vielen Krankenhäusern stehen nicht die finanziellen Mittel zur Verfügung, eine eventuell schon vorhandene analoge Lösung sofort auf digitale Aufzeichnung umzustellen. Dallmeier bietet deshalb die Möglichkeit, das System schrittweise anzupassen – je nach den individuellen Anforderungen jedes einzelnen Krankenhauses. Und dank ihrer Flexibilität lassen sich die Systeme in der Zukunft problemlos erweitern.

Umfassende Überwachungsmechanismen (dynamische Lüfterregelung, Außen- und Innentemperaturüberwachung, Baugruppendiagnose, Spannungsüberwachung, u.v.m.) gewährleisten höchste Betriebsstabilität und Lebensdauer der Recorder – und garantieren, dass sich das Klinikpersonal ausschließlich um die Pflege seiner Patienten kümmern kann.

Christian Bayer vom Icb-Ingenieurbüro Bayer ist von den Lösungen überzeugt: „Die Dallmeier Recorder sind sehr zuverlässig und das Linux-basierte Betriebssystem garantiert höchste Ausfallsicherheit. Außerdem stellt Dallmeier alle Komponenten selbst her, d.h. selbst nach mehreren Jahren werden noch problemlos Ersatzteile geliefert.  Und die komplette Produkt-Range ist perfekt aufeinander abgestimmt!“