Dallmeier Logo

Logistik

CCTV IP Videoüberwachungslösungen von Dallmeier für die Logistik, Speditionen, Logistikunternehmen

Dallmeier CCTV / IP-Lösungen für Logistik

Dallmeier Videosicherheitstechnik für Logistikzentren, Warenlager, Umschlaghallen.

Ein Versand von München nach Singapur innerhalb kürzester Zeit ist heutzutage kein Problem mehr – international agierende Logistik-Dienstleister machen es möglich.

Dabei müssen die oft empfindlichen und teuren Waren nicht nur vor Transportschäden und Diebstahl geschützt werden, sondern auch menschliche Fehler wie etwa Fehlverladen eindeutig nachvollzogen werden können. Denn im Falle eines Falles ziehen Schäden meist langwierige und kostenintensive Aufklärungsprozeduren nach sich.

Mit den Dallmeier CCTV IP Lösungen für die Logistikbranche gehören solche Probleme schon jetzt der Vergangenheit an!

Situation
In den Umschlaghallen der Logistik-Dienstleister werden Warenpakete mit zum Teil hohem Wert gelagert und von dort versendet. Verschiedene Paketdienstleister und Spediteure holen die Pakete ab und stellen sie Händlern oder Endkunden zu. Dass es auf diesem Weg und vor allem in den Umschlaghallen bei der Warenverteilung immer wieder zu Schäden an den Waren, Fehlverladungen oder anderweitigen Verlusten kommt, lässt sich nie ganz vermeiden. Die daraus entstehenden strittigen Situationen (Wer hat wann welchen Schaden verursacht)  kommen den Distributor teuer zu stehen, denn für nicht eindeutig aufgeklärte Schadensfälle trägt der Logistik-Dienstleister die Verantwortung.

Den Weg der Ware immer im Auge
Immer mehr Transportunternehmen setzen deshalb auf den Einsatz moderner Videosicherheitssysteme von Dallmeier, die zum einen der Prävention dienen und zum anderen den Weg der Waren im Logistikzentrum bis hin zur Übergabe an den Spediteur im Logistikzentrum dokumentieren.

Schadensfälle, die auf diesem Weg entstehen, können somit zeit- und kostensparend aufgeklärt werden.
Für die reibungslose und lückenlose Dokumentation werden die Waren bereits beim Eingang elektronisch erfasst, beim Ausgang noch einmal gescannt und dann an den Paketdienstleister oder Spediteur ausgehändigt. Dabei geht auch die Haftung für das Gut auf den Paketdienstleister über.
Parallel zur Datenerfassung wird jeder Scanvorgang von einer hochauflösenden Farbkamera aufgenommen. Die erfassten Vorgangsdaten werden dabei zusammen mit den Bilddaten vom digitalen Aufzeichnungssystem gespeichert, um später eine eindeutige Zuordnung von Bildern und Paketdaten sicherzustellen. Der eingescannte Barcode ist dabei der Schlüssel zu jedem einzelnen Packstück, das so jederzeit eindeutig identifiziert und dessen Weg verfolgt werden kann. Dabei können nicht nur einzelne Pakete, sondern auch die Zusammenstellung ganzer Paletten überwacht werden.
Und nicht nur beim Warenein- und -ausgang sind leistungsfähige Videosysteme für eine rasche Aufklärung strittiger Fälle von Vorteil. Auch wenn innerhalb des Lagers des Logistik-Dienstleisters einmal ein Paket nicht am vorgesehenen Ort ist, lässt es sich dank der Videoaufzeichnungen schnell wieder auffinden. 

Hochauflösende digitale Aufzeichnungssysteme
Die digitalen Dallmeier Recorder und Aufzeichnungsserver eignen sich hervorragend für komplexe Videoanlagen, bei denen mehrere Aufzeichnungssysteme im Netzwerk betrieben werden und die Anbindung an externe Datenquellen möglich ist. Dank integrierter Bewegungserkennung erfolgt die Aufnahme nur dann, wenn der Recorder Bewegung registriert.

Alarm im Schadensfall
Wird nun ein Schaden (Diebstahl, Sachschaden, Fehlverladen) gemeldet, kommt die Dallmeier Auswertungssoftware SMAVIA Viewing Client zum Zug. Anhand der Paketdaten stellt das Programm fest, wie und wann der Schaden eingetreten ist. Die Suche kann dabei nach unterschiedlichen Kriterien erfolgen, wie etwa Paketnummer, Lieferscheinnummer, Zeitraum, usw. Wurde der Paketvorgang ermittelt, kann durch einen Klick auf den Listeneintrag das gewünschte Kamerabild inklusive visueller „Vorgeschichte“ in Mehrfach-Darstellung am Bildschirm abgebildet werden. Schadensfälle sind also ohne langwierigen Papierweg schnell und einfach auffindbar und verifizierbar.

Auch die Beweissicherung erfolgt über die Software: Aussagekräftige Sequenzen werden als Backup auf die Festplatte der SMAVIA Viewing Station gespeichert und können anschließend auf CD oder DVD gebrannt werden. Der SMAVIA Viewer, eine kostenlose Bildbetrachtungs- und Vorverarbeitungssoftware von Dallmeier, die automatisch mit auf die CD gebrannt wird, ermöglicht das Betrachten der ausgelagerten Bilder auf jedem handelsüblichen PC. Zu den ausgelagerten Bildern werden Datum, Uhrzeit, Kamerastandort, Packstückdaten und Bildnummer eingeblendet, eine eventuelle Manipulation der Bilder wird in den Bilddaten ersichtlich.

Optimale Integrierbarkeit
Ein weiterer Vorteil ist, dass sich die Dallmeier-Systeme problemlos in bereits vorhandene IT-gestützte Sicherheitselemente des Spediteurs integrieren lassen. Außerdem überzeugen die Modularität und Flexibilität der Systeme: Sie sind problemlos erweiterbar und lassen sich an die jeweiligen Bedürfnisse anpassen. Ein wichtiger Aspekt, schließlich wird Globalisierung in den nächsten Jahren weiter ein wichtiges Schlagwort für Logistik-Dienstleister bleiben und immer neue und komplexere Anforderungen stellen.

Panomera Logistik

Folder

„Eine lohnende Investition!“
Die Anschaffung der Dallmeier Logistik-Lösungen macht sich bereits nach kurzer Zeit bezahlt, wie beispielsweise der Logistik-Dienstleister Tech Data bestätigt: „Bereits nach kurzer Zeit stellten wir fest, dass die Zahl der Schadensfälle um 40 Prozent gesunken war. Die schnelle Aufklärung von 80 Prozent der strittigen Fälle hat uns darüber hinaus viel Zeit und Geld gespart.“

CCTV / IP Lösungen von Dallmeier, Sicherheit für Logistikzentren, Transportunternehmen, Warenlager, Umschlaghallen