Dallmeier Logo

VideoNetBox III

Main Features

  • SMAVIA Recording Server Appliance
  • Bis zu 16 HD-Video-Streams
  • Kompakt und lüfterlos
  • Energieeffizient
  • 2× 2,5" HDD
Onvif

Die Appliance VideoNetBox III kombiniert die bewährte Aufzeichnungssoftware SMAVIA Recording Server mit einer kompakten, lüfterlosen und energieeffizienten Server-Hardware. Bestens abgestimmte Komponenten sorgen für eine hervorragende passive Kühlung und erlauben die Aufzeichnung von bis zu 16 hochauflösenden Video-Streams bei einer Bildrate von 30 fps. Dadurch ist diese Appliance optimal geeignet für Videosicherheitsanlagen in Geschäften, Tankstellen oder Privathäusern, die bei geringstem Platzbedarf höchste Aufzeichnungsqualität ohne Geräuschentwicklung erfordern.

Speichersystem
Die VideoNetBox III verfügt über zwei abschließbare Einschübe für 2,5''-Festplatten an der Frontseite. Diese werden ausschließlich für die Aufzeichnung verwendet. Das abgeschottete Linux-Betriebssystem und die Applikation SMAVIA Recording Server sind auf einem gesonderten Flash-Modul installiert. Ausgestattet mit zwei der optional angebotenen 2 TB Server-Festplatten steht eine Speicherkapazität von 4 TB zur Verfügung.

SMAVIA Viewing Client
Die Software SMAVIA Viewing Client erlaubt die unabhängige und bequeme Auswertung der Aufzeichnungen über das Netzwerk. Sie kann auf Workstations mit Windows Betriebssystem installiert und individuell angepasst werden. Im Lieferumfang der Appliance sind bereits zwei Floating-Lizenzen für den Zugriff mit SMAVIA Viewing Client enthalten.

DMVC Server
Die optionale Funktion DMVC Server Software erlaubt den Zugriff mit der mobilen App Dallmeier Mobile Video Center, die für iOS oder Android Betriebssysteme erhältlich ist. Die Anzeige von Live-Bildern und Wiedergabe von Aufzeichnungen erfolgt nach einem speziellen Verfahren unabhängig von den Aufnahmeeinstellungen der Appliance.

PRemote-HD
Die optionale Funktion PRemote-HD transcodiert hochauflösende Video-Streams (Live und Wiedergabe) für die Übertragung in Netzwerken mit geringer Bandbreite. Dies erlaubt den ressourcenschonenden und von den Aufnahmeeinstellungen unabhängigen Zugriff mit SMAVIA Viewing Client oder SeMSy®. Die Lizenz für PRemote-HD beinhaltet zudem die Lizenz für die Funktion DMVC Server.

VCA Datenbank
Die Appliance ist mit einer Datenbank für die Analyseergebnisse von Dallmeier Netzwerkkameras mit VCA-Technologie ausgestattet. Die von der Kamera gesendeten Ereignisse, Objekte und Klassen werden mit den relevanten Metadaten nahezu in Echtzeit gespeichert. Für die gezielte Suche und Auswertung steht SMAVIA Viewing Client mit der Funktion SmartFinder zur Verfügung.

SmartBackfill
Dallmeier Netzwerkkameras sind mit einem RAM-Speicher ausgestattet, der von der Funktion EdgeStorage für die Speicherung des Video-Streams im Fall eines Netzwerkausfalls (z. B. Spanning Tree, Bursts) verwendet wird. Wenn das Netzwerk wiederhergestellt ist, sorgt die Funktion SmartBackfill für die schnelle Übertragung an das SMAVIA Aufzeichnungssystem. Dieses speichert den Video-Stream mit hoher Geschwindigkeit und setzt danach die Aufzeichnung des Live-Streams nahtlos fort.

Offene Plattform
Die vorinstallierte Software SMAVIA Recording Server ist als offene Plattform konzipiert. In Verbindung mit den entsprechenden Lizenzen können 3rd Party Netzwerkkameras mit Motion Detection aufgezeichnet und über das ONVIF-Protokoll konfiguriert werden.

Features Hardware

  • Kompakte und lüfterlose Server-Hardware mit Quad-Core CPU
  • Passive Kühlung über Aluminium-Gehäuse
  • Flash-Modul für Betriebssystem und Applikation
  • Zwei abschließbare HDD-Einschübe an der Frontseite
  • Hocheffizientes System mit geringer Leistungsaufnahme
  • Montageschienen und Netzteil im Lieferumfang enthalten
  • Vielfältige Montageoptionen

Features SMAVIA Recording Server

  • Aufzeichnung von bis zu 16 hochauflösenden Video-Streams
  • Lizenzen für die Aufzeichnung von 2 Video-Streams enthalten
  • Lizenzen für den Zugriff mit 2 Clients enthalten
  • Lizenzen für das Update der Software für 24 Monate enthalten
  • Aufzeichnung von 3rd Party Netzwerkkameras optional
  • Direkte Auswertung mit LocalViewing optional
  • Auswertung mit DMVC App über WAN/LAN optional
  • Auswertung mit SMAVIA oder SeMSy® über WAN/LAN

HDD 1000/2000 GB, SATA, 2,5''
Informationen über getestete und freigegebene Festplatten finden Sie in der HDD Whitelist.

    Remote Ethernet I/O Interface
    Ethernet I/O Schnittstelle, 2× Ethernet, 6× Kontakte, 6× Relais
    (MOXA ioLogik E1214)

      Durchführung
      Das Update kann über das Netzwerk mit der Software PService durchgeführt werden oder direkt an der Appliance mit einem USB-Stick.

      Achtung
      Führen Sie das Update nicht während der Synchronisierung oder Wiederherstellung des RAID-Systems aus.

      Update
      V9.11.4 -> V9.11.5 SP A

      Wartungslizenz
      Gültige Lizenz erforderlich

      Update-Code
      Nicht erforderlich

      Kompatible Versionen
      SMAVIA Viewing Client - 2.7.10
      SMAVIA Viewer - 2.7.10
      PService - 3.4.20

      Hinweis
      Die Durchführung des Updates dauert ca. 30 Minuten.
      Schalten Sie die Appliance während der Durchführung des Updates nicht aus!