Dallmeier Logo

Highlight: SmartFinder

Angesichts der riesigen Datenmengen, die heutzutage bei der Aufzeichnung von Überwachungsszenarien entstehen, gestaltet sich die Suche nach relevanten Bildsequenzen häufig als langwierig und mühselig. Dallmeier hat deshalb den SmartFinder entwickelt, ein System zur intelligenten Suche nach Bewegung im Bild. Dieses ermöglicht eine schnelle und effiziente Auswertung der aufgezeichneten Daten in beliebigen Bildbereichen.

Die Suche mit Hilfe des SmartFinders ist einfach und unkompliziert. Der Operator zieht mit der Mouse ein Rechteck im Bild auf und markiert so den Bereich, in dem nach Bewegung gesucht werden soll. Ein praktisches Beispiel: In einer großen Eingangshalle wird ein Gegenstand entfernt. Statt mühselig und zeitintensiv das gesamte Bildmaterial zu durchsuchen, können mit Hilfe des SmartFinders innerhalb weniger Sekunden die relevanten Sequenzen aufgefunden werden, auch über längere Zeiträume hinweg. Noch während das System sucht, können bereits die ersten Ergebnisse betrachtet werden. 

Funktionsweise
Der SmartFinder arbeitet nach dem Prinzip der intelligenten Änderungsdetektion. Sobald eine Bewegung erkannt wird, wird ihre räumliche Position innerhalb des Videobildes in einer Datenbank als Event gespeichert. Erfolgt nun eine Suche mit dem SmartFinder, werden die gespeicherten Positionsdaten mit den Vorgaben der Suche verglichen und alle Bewegungen in diesem Bereich angegeben, vorausgesetzt natürlich, dass der SmartFinder bei der Aufnahme der Bilder aktiviert ist. 

Die Bildanalyse erfolgt bereits zum Zeitpunkt der Aufnahme, so dass nur dann in die Datenbank geschrieben wird, wenn tatsächlich eine Bewegung stattfindet. Ständige Bewegungen, wie z.B. sich im Wind bewegende Äste, werden dabei automatisch ausgefiltert. Dies hat den großen Vorteil, dass sich die zu durchsuchende Datenmenge erheblich verringert. Das Auffinden relevanter Sequenzen erfolgt dadurch um ein Vielfaches schneller und effizienter, als bei herkömmlichen Suchtools, bei denen immer das gesamte Bildmaterial gesichtet werden muss. 

Gegenüber einfacher Bildvergleichsaufzeichnung, die auf jegliche Änderung im gesamten Bild reagiert, hat der SmartFinder zudem den großen Vorteil, dass er durch Veränderungen anderswo im Bild - also andere als in den vom Nutzer definierten Bereichen - nicht gestört wird.