Dallmeier Logo

Encoder / Decoder

Main Features

  • Unterschiedlichen Ausführungen und Varianten
  • Mehreren Tausend Kameras
  • Integration von analogen Kameras
  • Höchstverfügbarkeit der Aufzeichnung
  • Offenen Systemarchitektur

Die Dallmeier Encoder/Decoder/Streamer sind in unterschiedlichen Ausführungen und Varianten erhältlich, so dass individuelle Wünsche berücksichtigt werden können – von einer kleinen 1-Kanal-Lösung bis hin zu Megaprojekten mit mehreren Tausend Kameras!

Die Encoder ermöglichen die Integration von analogen Kameras in ein Netzwerk. Vorhandene analoge Infrastruktur kann also schnell und einfach IP-fähig gemacht werden.

Darüber hinaus können einige Geräte auch aufzeichnen. Durch die Speicherung direkt am Encoder gewährleistet Dallmeier eine Höchstverfügbarkeit der Aufzeichnung, da sie netzwerkunabhängig ist und selbst bei Störungen oder einem kompletten Netzwerkausfall fortgesetzt wird. Durch dieses Speicherkonzept werden außerdem die Anforderungen an das Netzwerk (Bandbreite) minimiert, da nur bei Bedarf gestreamt wird.

Die Dallmeier Encoder/Decoder/Streamer sind aufgrund ihrer offenen Systemarchitektur ideal dafür geeignet, komplexe Anlagen zu realisieren. Ob als stand-alone Gerät oder als Einschubmodul, die Encoder/Decoder/Streamer bieten höchste Verfügbarkeit und Zuverlässigkeit. Aufgrund des modularen Aufbaus lassen sich dank der Dallmeier Blade-Technik auch große Anlagen platzsparend und kostenoptimiert realisieren (Formfaktor).

Die Encoder/Decoder/Streamer sind die ideale Lösung für die Überwachung kritischer Bereiche, bei denen eine hohe Bildqualität und Echtzeitübertragung gefordert sind (Broadcast-Qualität). Typische Einsatzbereiche sind zum Beispiel Casinos, Flughäfen, Metros, Stadtüberwachung, Produktionsanlagen, Industrie, Verkehr oder Medizin. Dabei lassen sich mit Hilfe der digitalen Matrix beliebig viele Recorder in einem Verbund zusammen schließen. Die digitale IP-Matrix ist so ausgelegt, dass eine Kaskadierung des Systems keinerlei Beschränkungen kennt. Auch ist es problemlos möglich, standortübergreifend zu arbeiten, so dass vorhandene Anlagen zu einem späteren Zeitpunkt miteinander verkoppelt und über eine gemeinsame Zentrale gesteuert werden können. Dabei sprechen wir von Ausbaustufen von 10.000 Kanälen und mehr!

Gut zu wissen!

Dallmeier Blade-Technik
Die Dallmeier Blade-Technik ist aufgrund ihrer offenen Systemarchitektur ideal dafür geeignet, komplexe Anlagen zu realisieren. 

Ein Modulträger in 19“-Rack-Einschubbauweise kann bis zu 10 Einzelmodule aufnehmen, wodurch sich selbst größte Systeme platzsparend und kostenoptimiert installieren lassen. Der modulare Aufbau des Systems und die HotPlug-Funktionalität der Einzelmodule, über die auch die redundanten Netzteile des Modulträgers verfügen, stellen eine hohe Verfügbarkeit der Gesamtlösung sicher – nämlich 99,99994%, und damit mehr als die berühmten Five Nines, die von der IT-Welt als Maßstab für Hochverfügbarkeit gelten! 

Die Dallmeier Blade-Technik ist nicht nur äußerst zuverlässig, sondern auch sehr service- und wartungsfreundlich: Bei Störungen ist der Austausch der defekten Komponente einzelkanalweise möglich. Durch die HotPlug-Fähigkeit der Module kann der Tausch während des laufenden Betriebes durchgeführt werden. Die Downtime wird somit auf ein Minimum reduziert!

Der modulare Aufbau lässt das System jederzeit für neue Technologien und Möglichkeiten offen – Erweiterungen und Anpassungen sind also kein Problem. Die Dallmeier Blade-Technik bietet Ihnen langfristigen Investitionsschutz!