Dallmeier Logo

15 Jahre Dallmeier UK

Das Team von Dallmeier UK, v.l.n.r.: Colston Vaughan, Richard Howe, Wendy Walker, James Walker, Tracey Boon, Jason Piggott, Steve Hodges und Chris Francombe

Seit nunmehr 15 Jahren setzen unsere Kunden in Großbritannien und Island ihr Vertrauen in die Arbeit unserer Landesgesellschaft Dallmeier UK. Managing Director James Walker berichtet im Interview über die Arbeit und den Erfolg der Niederlassung.

Herr Walker, können Sie uns kurz die Anfänge von Dallmeier UK schildern?

Die Gründung von Dallmeier UK erfolgte im November 2001. Allerdings hatte ich zu diesem Zeitpunkt schon einige Jahre Erfahrung mit dem Unternehmen Dallmeier und seinen Produkten, da ich bereits seit 1996 mit einer Errichterfirma auf dem Sicherheitsmarkt aktiv war. Einerseits nutzten viele unserer Kunden Dallmeier-Systeme, andererseits belieferten wir aber auch andere Errichter. Aufgrund unseres spürbaren Erfolgs und einer damit einhergehenden wachsenden Nachfrage, beschlossen wir im Herbst 2001 die Gründung einer Landesgesellschaft. Damit wollten wir unseren Kunden einen exklusiven und noch besseren Service bieten sowie den Markt weiter erschließen. 

Welche Aufgaben nimmt Dallmeier UK als Landes-Vertriebsgesellschaft im Einzelnen wahr und welche Teilmärkte deckt die Niederlassung ab?

Wir bieten über unser Vertriebsteam das gesamte Dallmeier Produktportfolio an und verfügen auch über die Kapazitäten, allen unseren Kunden einen umfassenden technischen Support bieten zu können. Das heißt, wir leisten sowohl telefonisch als auch vor Ort Hilfe bei allen Fragen rund um die Installation sowie den Betrieb unserer Systeme. Dazu muss ich noch hinzufügen, dass wir nicht nur im Vereinigten Königreich, sondern auch in Irland und Island zahlreiche zufriedene Dallmeier-Kunden betreuen.

In welchem Bereich erkennen Sie derzeit ein besonders hohes Sicherheitsbedürfnis?

Gerade im Bereich der Sicherheit in Fußballstadien und bei Großveranstaltungen verschiedenster Art sind Anforderungen an die Leistungsfähigkeit von Sicherheitssystemen stark gestiegen  Es ist ja unbestreitbar eine große technische Herausforderung, weitläufige Stadien mit mehreren Zehntausend Besuchern und einer Vielzahl möglicher Unfall- oder Gefahrenpunkte jederzeit umfassend abzusichern. Seit der Markteinführung der Multifocal-Sensortechnologie Panomera® können wir den Sicherheitsverantwortlichen und Betreibern hier nun entscheidend weiterhelfen.

Was hat für Sie den anhaltenden Erfolg von Dallmeier UK über die vergangenen 15 Jahre hinweg ausgemacht?

Zuallererst liegt unser Erfolg an dem jederzeit engagierten Einsatz aller Mitarbeiter vor Ort. Dann muss man ganz klar sagen, dass es auch die hervorragende Qualität der Produkte und Lösungen von Dallmeier und die jederzeit kompetente und individuelle Betreuung jedes Projektes sind, die uns auszeichnen. Das hat es uns ermöglicht, über die vergangenen fünfzehn Jahre hinweg so erfolgreich zu sein. 

Wie schätzen Sie die Entwicklung des UK-Marktes in den kommenden Jahren ein und wo sehen Sie die größten Herausforderungen? 

 Wie in vielen anderen Ländern, diktieren auch auf unseren Märkten oftmals Sparzwänge das Investitionsverhalten in zukunftsfähige Sicherheitstechnologien. Und das gilt gleichermaßen für staatliche als auch Aufträge aus der Wirtschaft. Wir sehen uns hier aber gut aufgestellt, denn Dallmeier bietet seinen Kunden eben nicht kurzfristig günstig erscheinende Lösungen. Wir liefern im Gegenteil hochwertige Gesamtkonzepte, die sich den sich verändernden Sicherheitsbedürfnissen unserer Kunden langfristig flexibel und kosteneffizient anpassen lassen. Und daher sind sie bereit, die notwendigen Investitionen zu tätigen. Ich und mein Team sind also trotz aller Herausforderungen zuversichtlich unseren Erfolgskurs fortsetzen zu können. Wir haben in den vergangenen fünfzehn Jahren gesehen, dass sich die Qualität unserer Lösungen im Projektgeschäft langfristig durchsetzt.