Pressemitteilung vom 24. Oktober 2019

Pressemitteilung vom 24. Oktober 2019

Dallmeier bietet Videosicherheitslösungen ab sofort im Mietmodell Höchste Flexibilität und minimaler Betriebsaufwand beim Endkunden durch „All-In“

Pressemitteilung und Illustrationen herunterladen

Regensburg, 24.10.2019 – Von Privatunternehmen aller Branchen bis hin zu öffentlichen Auftraggebern profitieren Organisationen heute vom Einsatz moderner Videosicherheitslösungen. Um Eintrittsbarrieren durch hohe Anfangsinvestitionen und mangelnde Flexibilität zu reduzieren, bietet das Regensburger Unternehmen Dallmeier seine Kamera-, Aufzeichnungs- und Software-Lösungen ab sofort auch im flexiblen Mietmodell an, das bis hin zum komplett ausgelagerten Betrieb der Systeme reicht.

Von geringerem Warenverlust durch optimale Perimeterabsicherung bis hin zu mehr Sicherheit auf öffentlichen Plätzen reichen die Vorteile moderner Videosicherheitslösungen. Viele Kunden schrecken aber vor dem einmaligem Kapitaleinsatz bei der Beschaffung von Hard- und Software und dem oft nicht einfach zu überschauenden Betrieb der Systeme in Eigenregie zurück.

Miete einzelner Komponenten oder komplett ausgelagerter Betrieb

Dallmeier bietet deshalb seinen Kunden ab sofort ein flexibles „All-In“-Mietmodell für seine Systeme an. Dabei kann der Kunde frei bestimmen, ob er z. B. lediglich die Hard- und Softwarekomponenten mietet und das System dann selbst oder über einen Errichter betreibt, oder ob er den gesamten Betrieb der Anlage inklusive aller Wartungs-, Service-, Garantie- und Versicherungsleistungen an die Experten von Dallmeier auslagern möchte. Das Mietmodell steht ab sofort für Kunden in Deutschland, Österreich und den Niederlanden zur Verfügung. Weitere EU-Staaten sowie Drittländer werden im Jahr 2020 folgen.

Schonung der Liquidität und klare Kostenplanung

Einer der großen Vorteile des Mietmodells ist natürlich die Schonung der Liquidität, da hohe Einstandskosten wegfallen. Zudem kann der Kunde Service-, Wartungs- und Versicherungsleistungen auslagern, wodurch eigene Personalressourcen geschont bzw. nicht vorhandenes Spezial-Know-how kompensiert wird. Beim Dallmeier-Mietmodell liegt es zudem alleine beim Kunden, über welche Laufzeit das System gemietet werden soll, ebenso stehen unterschiedliche Rückgabemodalitäten zur Verfügung. Damit ist maximale Flexibilität bei der Beschaffung sichergestellt und der Kunde verfügt über eine klar kalkulierte Grundlage für seine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung.

„Unternehmen und Organisationen erwarten zunehmend auch im Security-Bereich die Flexibilität und Betriebs-Optionen, die sie in der klassischen IT mit XaaS-Modellen bereits seit längerem gewohnt sind,“ so Dieter Dallmeier, Founder und CEO, Dallmeier. „Mit unserem neuen Mietmodell bilden wir genau diese Anforderungen ab, indem wir maßgeschneiderte Lösungen zu flexiblen Mietkonditionen anbieten, so dass der Kunde die für ihn optimale Kombination aus Investitions- und Betriebskosten, Laufzeiten und Serviceleistungen erhält.“


Über Dallmeier

Dallmeier: Turn images into assets.
Mit wegweisender Videotechnologie aus Deutschland.

Im Jahr 1984 gründete Founder & CEO Dieter Dallmeier die heutige Dallmeier electronic GmbH & Co. KG – nicht in der sprichwörtlichen Garage, aber immerhin in einem Gartenhaus in Regensburg. Heute hat das Unternehmen, das sich mit Fug und Recht als Hidden Champion für Videoinformationstechnologie „Made in Germany“ bezeichnen darf, weltweit mehrere Hundert Mitarbeitende, davon über 250 allein am Unternehmenssitz in der Regensburger Innenstadt.

Unsere Kunden: Vom Gewerbebetrieb bis zum WM-Stadion
Die Kamera-, Aufzeichnungs-, Software- und Analyselösungen von Dallmeier optimieren Sicherheit und Prozesse bei B2B-Endkunden in den unterschiedlichsten Branchen in über 60 Ländern. Schwerpunktmäßig sind dies Anwender aus den Bereichen Casino, Safe & Smart City, Flughäfen, Logistik, Stadien und Industrie. Aber auch Banken, Einrichtungen der kritischen Infrastruktur (KRITIS) sowie mittelständische Unternehmen aus allen Bereichen gehören zum Kundenkreis.

Niedrige Gesamtbetriebskosten „Made in Germany“
Mit wegweisenden Innovationen gelingt es Dallmeier immer wieder, sich technologisch an die Spitze zu setzen: Vom weltweit ersten Digitalen Bildspeicher mit Bewegungsanalyse im Jahr 1992 über die patentierte „Multifocal-Sensortechnologie“ Panomera® mit ihrem „Mountera®“ Montagesystem bis hin zur Domera® Kamerafamilie, die bis zu 300 Kameravarianten mit nur 18 Komponenten ermöglicht. Diese und viele weitere Innovationen stiften echten Kundenutzen und können mit ihrem dadurch niedrigem Total Cost of Ownership (TCO) und hohem Return on Investment (ROI) problemlos mit Systemen aus Niedriglohnländern konkurrieren.

Cybersecurity, Datenschutz und ethische Verantwortung durch maximale Fertigungstiefe
Durch 100 % „Made in Germany“ garantieren wir unseren Kunden zudem allerhöchste Standards bei den Themen Datenschutz, Cybersecurity und ethischer Verantwortung. Mit hoher Qualität und kurzen Lieferketten sorgen wir – quasi nebenbei – auch noch für Nachhaltigkeit und Umweltschutz. In dem prominenten Gebäude direkt neben dem Regensburger Hauptbahnhof erfolgt deshalb nicht nur die gesamte Entwicklung, sondern auch die komplette Fertigung der Produkte.

www.dallmeier.com
www.panomera.com

Zurück zu Presse

Pressekontakt

Dallmeier electronic GmbH & Co.KG
Bahnhofstr. 16
93047 Regensburg
Tel.: +49 941 8700-0
Fax: +49 941 8700-180
presse@ dallmeier.com
www.dallmeier.com