Pressemitteilung vom 9. Juli 2019

Pressemitteilung vom 9. Juli 2019

„Ihr ERP lernt sehen“ – Dallmeier und SAP-Experte T.CON stellen gemeinsame Lösungen vor

Pressemitteilung und Illustrationen herunterladen

Regensburg, 9. Juli 2019 – Techniken der Digitalisierung versprechen große Verbesserungen in den unterschiedlichsten Logistikprozessen. Dallmeier electronic, Regensburger Hersteller von Videoinformationstechnik, kooperiert bereits seit Längerem mit dem Plattlinger Unternehmen T.CON, einem Beratungs- und Systemhaus im SAP-Umfeld. Jetzt stellen die bayerischen Unternehmen die ersten beiden gemeinsam entwickelten Logistiklösungen „Digitale Pforte“ und „Packstückvermessung“ vor. Mit ihnen können Logistiker erfolgreich Rückstaus verhindern und manuelle Erfassungsprozesse beim Verwiegen und Vermessen von Packstücken eliminieren.

Die von Dallmeier und T.CON gemeinsam entwickelten Lösungen erlauben die Übertragung einer Vielzahl von Daten, die mit Videosystemen erfasst wurden, direkt in die Warenwirtschaft. Die Kooperation der beiden Unternehmen bietet bislang zwei fertige Lösungen für den Bereich Supply Chain, mit denen Kunden zentrale Prozesse optimieren und Taktzeiten verbessern können. Auf der Agenda der Zusammenarbeit stehen weitere Lösungen in den Bereichen Supply Chain, HR und Compliance.

Die Lösung „Digitale Pforte“ reduziert Standzeiten vor dem Werksgelände
Die Lösung „Digitale Pforte“ automatisiert manuelle Prozesse der Fahrzeugregistrierung und des Rollkartenmanagements durch ein innovatives SB-Portal auf Basis von SAP Fiori. Das System erfasst Avis-Daten vorab und erkennt Fahrzeugklassen, Kennzeichen, ID-Nummern und Gefahrstoffklassen nach ADR & GGVSEB und ermöglicht so eine automatische Schranken- und Torsteuerung. Unter Verwendung der SAP Standard-Objekte können mit den optisch erfassten Informationen die Frachtdaten im SAP angereichert werden. Eine direkte Integration in SAP TM bzw. LE-TRA (ECC 6.0) ist somit sichergestellt. Die wesentlichen Vorteile der „digitalen Pforte“ sind deutlich verkürzte Standzeiten vor dem Werksgelände und eine Reduzierung von Rückstaus. Je nach Anforderung lässt sich das System eigenständig betreiben oder in eine bestehende Yard Management-Lösung integrieren.

Die Lösung „Packstückvermessung“ eliminiert manuelles Verwiegen und Vermessen
Die Lösung „Packstückvermessung“ ermöglicht eine vollautomatische Volumenberechnung bzw. Verwiegung von Frachtgütern. Bei der Volumenberechnung kommen spezielle 3D-Videosysteme zum Einsatz, die die Frachtgüter auf einem bestehenden Fahrweg verzögerungsfrei vermessen. Für die Gewichtsermittlung werden Flurförderzeuge mit Funk-Wiegegabeln ausgestattet und alle Kommissioniervorgänge automatisch dokumentiert. So können Logistikunternehmen sämtliche manuellen Erfassungsprozesse für Gewicht und Volumen eliminieren und Fehl- und Falschangeben aufdecken. Eine anschließende Integration der korrekten Daten in SAP WM oder SAP EWM ist dabei sichergestellt. Weitere Vorteile reichen von optimaler Ausnutzung der Ladekapazitäten über Plausibilitätsprüfungen gegen Soll-Daten bis hin zu abgestimmten Ein- und Auslagerstrategien. Die Lösungen zu Verwiegen und Vermessen sind gemeinsam, aber auch einzeln umsetzbar.


Über Dallmeier

Dallmeier: Turn images into assets.
Mit wegweisender Videotechnologie aus Deutschland.

Im Jahr 1984 gründete Founder & CEO Dieter Dallmeier die heutige Dallmeier electronic GmbH & Co. KG – nicht in der sprichwörtlichen Garage, aber immerhin in einem Gartenhaus in Regensburg. Heute hat das Unternehmen, das sich mit Fug und Recht als Hidden Champion für Videoinformationstechnologie „Made in Germany“ bezeichnen darf, weltweit mehrere Hundert Mitarbeitende, davon über 250 allein am Unternehmenssitz in der Regensburger Innenstadt.

Unsere Kunden: Vom Gewerbebetrieb bis zum WM-Stadion
Die Kamera-, Aufzeichnungs-, Software- und Analyselösungen von Dallmeier optimieren Sicherheit und Prozesse bei B2B-Endkunden in den unterschiedlichsten Branchen in über 60 Ländern. Schwerpunktmäßig sind dies Anwender aus den Bereichen Casino, Safe & Smart City, Flughäfen, Logistik, Stadien und Industrie. Aber auch Banken, Einrichtungen der kritischen Infrastruktur (KRITIS) sowie mittelständische Unternehmen aus allen Bereichen gehören zum Kundenkreis.

Niedrige Gesamtbetriebskosten „Made in Germany“
Mit wegweisenden Innovationen gelingt es Dallmeier immer wieder, sich technologisch an die Spitze zu setzen: Vom weltweit ersten Digitalen Bildspeicher mit Bewegungsanalyse im Jahr 1992 über die patentierte „Multifocal-Sensortechnologie“ Panomera® mit ihrem „Mountera®“ Montagesystem bis hin zur Domera® Kamerafamilie, die bis zu 300 Kameravarianten mit nur 18 Komponenten ermöglicht. Diese und viele weitere Innovationen stiften echten Kundenutzen und können mit ihrem dadurch niedrigem Total Cost of Ownership (TCO) und hohem Return on Investment (ROI) problemlos mit Systemen aus Niedriglohnländern konkurrieren.

Cybersecurity, Datenschutz und ethische Verantwortung durch maximale Fertigungstiefe
Durch 100 % „Made in Germany“ garantieren wir unseren Kunden zudem allerhöchste Standards bei den Themen Datenschutz, Cybersecurity und ethischer Verantwortung. Mit hoher Qualität und kurzen Lieferketten sorgen wir – quasi nebenbei – auch noch für Nachhaltigkeit und Umweltschutz. In dem prominenten Gebäude direkt neben dem Regensburger Hauptbahnhof erfolgt deshalb nicht nur die gesamte Entwicklung, sondern auch die komplette Fertigung der Produkte.

www.dallmeier.com
www.panomera.com

Zurück zu Presse

Pressekontakt

Dallmeier electronic GmbH & Co.KG
Bahnhofstr. 16
93047 Regensburg
Tel.: +49 941 8700-0
Fax: +49 941 8700-180
presse@ dallmeier.com
www.dallmeier.com