Pressemitteilung vom 12. Juni 2019

Pressemitteilung vom 12. Juni 2019

Dallmeier Kamerasystem Panomera® überführt Juventus Turin-Anhänger nach „Superga“-Verhöhnung

Pressemitteilung und Illustrationen herunterladen

Regensburg, 12. Juni 2019 – Während des Turiner Fußballderbys am 3. Mai 2019 hat ein Anhänger von Juventus Turin die Opfer des Flugzeugabsturzes von Superga verhöhnt, bei dem 1949 insgesamt 18 Spieler des Stadtrivalen FC Turin ums Leben kamen. Die Verantwortlichen von Juventus konnten den Mann auf Videoaufzeichnungen bereits kurze Zeit nach dem Spiel identifizieren und ein Stadionverbot aussprechen. Ausschlaggebend für die Identifizierung waren die patentierten Panomera® Multifocal-Kamerasysteme des deutschen Herstellers Dallmeier.

Bereits kurz nach Abpfiff des Stadtderbys wurde ein Video in den sozialen Medien verbreitet, auf dem ein Juventus-Anhänger zu sehen ist, wie er mit ausgebreiteten Armen ein Flugzeug nachahmt und damit die Opfer des Flugzeugabsturzes von Superga verhöhnt. Bei diesem kamen knapp 70 Jahre zuvor, am 4. Mai 1949, insgesamt 18 Spieler des Stadtrivalen FC Turin ums Leben.

Dank Panomera®: Hochauflösende Zooms in der Aufzeichnung überführen den Übeltäter
Nachdem Juventus Turin auf das Video aufmerksam wurde, haben die Sicherheitsverantwortlichen auf den Videoaufzeichnungen der Überwachungskameras nach dem Mann gesucht. Die patentierten Panomera® Multifocal-Sensorsysteme von Dallmeier sorgen bereits seit 2014 im Allianz Stadium von Juventus Turin für Sicherheit, wie auch in vielen anderen Fußballstadien weltweit. Dabei profitiert Juventus vor allem davon, dass die Panomera®-Systeme selbst bei großen zu überwachenden Flächen stets das gesamte Geschehen mit einer definierten Mindestauflösungsdichte aufzeichnen. Gleichzeitig ist mit Panomera®-Kameras in der ganzen Szene ein hochauflösendes Zoomen und somit eine gerichtsverwertbare Identifizierung von Personen gewährleistet – und zwar sowohl live und in der Aufzeichnung. Dies ist ein weiterer wesentlicher Vorteil gegenüber klassischen Kombinationslösungen aus Megapixel- und PTZ-Kameras.

Die Sicherheitsverantwortlichen des Turiner Allianz Stadium konnten den Verdächtigen so binnen eines Tages auf den Videoaufnahmen ausfindig machen und ihn identifizieren. Es wurde ein fünfjähriges Stadionverbot ausgesprochen und die gerichtsverwertbaren Videomaterialien der Polizei zur weiteren Strafverfolgung übergeben.

Weitere Informationen:
Stadion Lösungen


Über Dallmeier

Dallmeier: Turn images into assets.
Mit wegweisender Videotechnologie aus Deutschland.

Im Jahr 1984 gründete Founder & CEO Dieter Dallmeier die heutige Dallmeier electronic GmbH & Co. KG – nicht in der sprichwörtlichen Garage, aber immerhin in einem Gartenhaus in Regensburg. Heute hat das Unternehmen, das sich mit Fug und Recht als Hidden Champion für Videoinformationstechnologie „Made in Germany“ bezeichnen darf, weltweit mehrere Hundert Mitarbeitende, davon über 250 allein am Unternehmenssitz in der Regensburger Innenstadt.

Unsere Kunden: Vom Gewerbebetrieb bis zum WM-Stadion
Die Kamera-, Aufzeichnungs-, Software- und Analyselösungen von Dallmeier optimieren Sicherheit und Prozesse bei B2B-Endkunden in den unterschiedlichsten Branchen in über 60 Ländern. Schwerpunktmäßig sind dies Anwender aus den Bereichen Casino, Safe & Smart City, Flughäfen, Logistik, Stadien und Industrie. Aber auch Banken, Einrichtungen der kritischen Infrastruktur (KRITIS) sowie mittelständische Unternehmen aus allen Bereichen gehören zum Kundenkreis.

Niedrige Gesamtbetriebskosten „Made in Germany“
Mit wegweisenden Innovationen gelingt es Dallmeier immer wieder, sich technologisch an die Spitze zu setzen: Vom weltweit ersten Digitalen Bildspeicher mit Bewegungsanalyse im Jahr 1992 über die patentierte „Multifocal-Sensortechnologie“ Panomera® mit ihrem „Mountera®“ Montagesystem bis hin zur Domera® Kamerafamilie, die bis zu 300 Kameravarianten mit nur 18 Komponenten ermöglicht. Diese und viele weitere Innovationen stiften echten Kundenutzen und können mit ihrem dadurch niedrigem Total Cost of Ownership (TCO) und hohem Return on Investment (ROI) problemlos mit Systemen aus Niedriglohnländern konkurrieren.

Cybersecurity, Datenschutz und ethische Verantwortung durch maximale Fertigungstiefe
Durch 100 % „Made in Germany“ garantieren wir unseren Kunden zudem allerhöchste Standards bei den Themen Datenschutz, Cybersecurity und ethischer Verantwortung. Mit hoher Qualität und kurzen Lieferketten sorgen wir – quasi nebenbei – auch noch für Nachhaltigkeit und Umweltschutz. In dem prominenten Gebäude direkt neben dem Regensburger Hauptbahnhof erfolgt deshalb nicht nur die gesamte Entwicklung, sondern auch die komplette Fertigung der Produkte.

www.dallmeier.com
www.panomera.com

Zurück zu Presse

Pressekontakt

Dallmeier electronic GmbH & Co.KG
Bahnhofstr. 16
93047 Regensburg
Tel.: +49 941 8700-0
Fax: +49 941 8700-180
presse@ dallmeier.com
www.dallmeier.com