"Natürlich spielt die 'Virtualisierung' vieler Bereiche eine wichtige Rolle" Dieter Dallmeier zu den Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Videobranche

Analog zur Gesamtwirtschaft stellt sich auch für Dallmeier die Situation differenziert dar. Bei Flughäfen, Spielcasinos und im Stadionbereich sehen wir naturgemäß einen deutlichen Rückgang der Aktivitäten. In den Sektoren Gewerbe / Industrie, Safe City oder auch in der Logistik erleben wir dagegen eine teilweise unveränderte Nachfrage. Ähnliches gilt auch für das Projektgeschäft bei der Mehrheit der mit uns zusammenarbeitenden Errichter. Wieder einmal zeigt sich zudem, dass unserer Strategie, die gesamte Wertschöpfungskette in Deutschland zu haben, erfolgreich ist. Wir waren weder von unterbrochenen Lieferketten noch von Problemen bei der Abstimmung von Projekten betroffen. Als Reaktion auf die Pandemie spielt natürlich die „Virtualisierung“ vieler Bereiche eine wichtige Rolle. Das geht von virtuellen Kundenveranstaltungen und Online-Beratungsgesprächen über den Support bis hin zu ganzen Projekt-Abnahmen über komplett virtuelle Factory Acceptance Tests. Das Jahr 2020 war für uns zudem beinahe ein Rekordjahr in Bezug auf Produkteinführungen – mit der neuen Picoline und Panomera® S Kameraserie sowie neuen Software-Modulen wie etwa dem SeMSy® Compact VMS – alles „Made in Germany“ – sind wir gut aufgestellt, um nach der Pandemie wieder voll durchzustarten.